Zitroniger Mini-Gugl

Tags: Frühling, Lecker, Rezept

 

Klein und fein! Die ideale Beschreibung für diese kleinen Mini-Gugl. Vor zwei Jahren kamen sie so richtig in Mode und sind seit dem eine beliebte Abwechslung zu den Mini-Muffins und Cupcakes.

Alles was klein ist und mit zwei Bissen im Mund verschwindet, finde ich einfach genial. Und zwar nicht, weil ich wenig naschen möchte, sondern weil man so viel mehr verschiedene Küchlein probieren kann - Abwechslung olé!

Während ich mir nun langsam Gedanken mache, was es dieses Jahr zum klassischen Osterbrunch geben könnte, hatte ich die Idee, die kleinen Mini-Gugl mit von der Partie sein zu lassen. Eine leckere Süßigkeit, die sich außerdem so herrlich mit in die Osterdeko integrieren lässt und auch als kleines Gastgeschenk eine gute Figur macht.

Und hier nun die benötigten Zutaten um 30 Zitronen-Mini-Gugl zu zaubern:

  • 60 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 110 g Mehl
  • 50 ml Milch
  • Zitronenabrieb von einer Bio-Zitronen
  • 2-3 EL Zitronensaft

Zunächst den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Butter und Zucker schaumig rühren. Dann die beiden Eier unterrühren und den Vanillezucker einrieseln lassen. Nun abwechselnd Mehl und Milch unterrühren. Zuletzt noch den Zitronenabrieb und den Zitronensaft hinzufügen, gründlich vermischen und dann gleichmäßig auf die vorbereitete Mini-Gugl-Form verteilen und für ca. 12 Minuten backen.

Tipp: Noch zitroniger werden die Mini-Gugl mit einem leckeren Zuckerguss. Dazu Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf die komplett abgekühlten Mini-Gugl streichen.

zurück zur Übersicht

Zurück

Kommentar hinzufügen:

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.*