Rhabarbermuffins

Tags: Frühling, Rezept

 

Ich kann es einfach nicht ändern: ich liebe Rhabarber und verbringe meine schlaflosen Nächte damit, mir zu überlegen, was ich am nächsten Tag denn leckeres mit Rhabarber backen könnte. Zum Glück ist die Auswahl an Rezepten nahezu endlos. Diese Rhabarbermuffins sehen zwar ziemlich unspektakulär aus, schmecken aber göttlich und  überzeugen auch Rhabarbermuffel.

Also unbedingt ausprobieren. Damit ihr sofort loslegen könnt, benötigt Ihr folgende Zutaten (ausreichend für ca. 20 Muffins):

  • 400 g geputzter Rhabarber
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Fläschchen Bittermandelaroma
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Naturjoghurt

Zunächst den geputzten Rhabarber in kleine Stückchen (ca. 0,5 cm breit) schneiden und zur Seite stellen. Die Marzipanrohmasse ebenfalls in kleine Stücke zupfen oder mit Hilfe einer Küchenreibe in feine Stückchen reiben. Jetzt den Backofen auf 190°C Unter- und Oberhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinförmchen bestücken.

Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und dann die zwei Eier, die zwei Eigelb und das Bittermandelaroma nach und nach unterrühren.

Mehl, Salz und Backpulver gründlich mischen und abwechselnd mit dem Naturjoghurt unter die Masse rühren, so dass ein glatter Teig entsteht. Dann die Marzipan- und die Rhabarberstückchen hinzufügen und gut verrühren.

Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen, dabei können die einzelnen Muffinförmchen 3/4 gefüllt werden. Nun die Muffins ca. 20 Minuten backen. In der Form für ca. 5 Minuten ruhen lassen und dann auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

zurück zur Übersicht

Zurück

Kommentar hinzufügen:

Was ist die Summe aus 6 und 6?*