Haselnuss-Mohn-Kuchen

Tags: Rezept, winterlich

 

Ich bin momentan wirklich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite kann ich es kaum erwarten bis der Winter ein wenig Platz für die ersten Frühlingsanzeichen macht, auf der anderen Seite freue ich mich über jede einzelne Schneeflocke (in Hamburg kann man die Schneeflocken dieses Jahr tatsächlich einzeln Willkommen heißen) und die gemütlichen Stunden in der frühen Dämmerung mit einem Stückchen lauwarmen Kuchen und einer heißen Schokolade mit Minimarshmallows.

Ein guter Kompromiss ist dieser leckere Haselnuss-Mohn-Kuchen. Die Nüsse sorgen für den winterlichen Part und der frische gepresste Orangensaft und der Mohn sorgen dafür, dass der Kuchen fruchtig frisch daher kommt.

Die meiste Arbeit hat bei diesem Kuchen übrigens der Backofen, also das perfekte Rezept für einen entspannten Start in das Wochenende!

Folgende Zutaten werden für eine Springform (26 cm Durchmesser) benötigt:

  • 180 g Butter
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Rohrzucker
  • 1 Beutel (250 g) backfertige Mohnfüllung
  • 5 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 4 EL Aprikosengelee

Und so geht`s:

Zunächst den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und die Springform einfetten.

Die Butter langsam schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Rohrzucker, Mohn, Orangensaft, geschmolzene Butter und Haselnüsse gründlich mit dem Schneebesen des Handrührers verrühren und dann das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.

Den Teig in Springform füllen, glatt streichen und dann für 45 - 60 Minuten backen.

Den Kuchen für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und mit dem Aprikosengelee bestreichen. Nun den Kuchen komplett auskühlen lassen.

zurück zur Übersicht

Zurück

Kommentar hinzufügen:

Was ist die Summe aus 5 und 6?*