Dirty Carrot Muffins

Tags: Frühling, Ostern, Rezept

 

Das Auge nascht mit und ganz besonders bei diesen zauberhaften Dirty Carrot Muffins!

Diese detailreichen Muffins sind der Hingucker beim Osterbrunch und zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht und selbstverständlich schmecken sie auch verdammt gut.

Da die Zubereitung zwar nicht schwierig, aber aufgrund der einzelnen Arbeitsschritte etwas zeitintensiv ist, werde ich an dieser Stelle die ausführliche Anleitung und eine easy-peasy-ich-hab-doch-keine-Zeit-Variante vorstellen.

Ich starte mit der Streber(ich-mach-alles-selber)-Variante. Dazu benötigt Ihr folgende Zutaten:

Schokoladenmuffins (12 Stück):

  • 200 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 110 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 225 ml Milch
  • 80 g Schokoladentröpfchen (am besten Zartbitterschokolade)

Topping:

  • 50 ml Sahne
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 6 Oreo-Kekse

Karottenkekse (30 Stück):

  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Sahne
  • 250 g Mehl
  • 130 g Speisestärke
  • 1Pck. Backpulver

Außerdem:

  • Ausstecher in Form einer Karotte
  • 100 g Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Speisefarbe (orange und grün)

 

Ob man nun zuerst die Kekse oder die Muffins zubereitet bleibt jedem selbst überlassen. Ich starte immer mit den Keksen, dann können diese in Ruhe auskühlen und während die Muffins im Backofen sind, bereits verziert werden.

Für den Keksteig die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann das Ei und die Sahne unterrühren und so lange weiterrühren, bis alles cremig ist.

Nun die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Speisestärke) vermischen und nach und nach unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde kühlen.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig mindestens 0,5 cm dick ausrollen. Nun mindestens 12 Karotten ausstechen (lieber zwei, drei mehr). Die Kekse nun für 8 Minuten backen.

Die Kekse vollständig auskühlen lassen.

Nun beginnt der kreative Part. Dafür den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. Die Konsistenz des Zuckergusses sollte relativ zäh, aber noch streichfähig sein. Eine kleine Menge vom Zuckerguss in ein zweites Gefäß umfüllen und mit der grünen Lebensmittelfarbe färben. Den restlichen Zuckerguss orange einfärben und die Karottenkekse nach Wunsch verzieren. Trocknen lassen.

 

Jetzt kommen die Schokoladenmuffins an die Reihe:

Zunächst den Backofen auf 200°C vorheizen und eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen bestücken.

Mehl, Kakao und Backpulver in eine Schale sieben und danach den Zucker unterrühren. In einer zweiten Schale Eier und Öl schaumig schlagen und dann langsam die Milch unterrühren. Diesen Mix unter die trockenen Zutaten rühren. Zum Schluss die Schokoladentröpfchen unterheben.

Den Teig nun in die Muffinförmchen füllen (ca. 3/4 voll) und 20 Minuten backen. In der Form ca. 5 Minuten abkühlen lassen und dann vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Oreo-Kekse zu feinen Krümeln zerbröseln (eventuell mit Hilfe eines Blitzhackers).

Für die Zubereitung des Toppings nun die Sahne erhitzen und die Schokolade in Stückchen teilen. Die erhitzte Sahne (nicht kochend!) über die Schokoladenstückchen gießen und unter rühren die Schokolade auflösen.

Die Muffins nun mit der Ganache bestreichen und dann sofort in die Oreo-Keks-Krümel dippen.

Zu guter Letzt die getrockneten Karottenkekse in die Muffins stecken. Dazu mit einem Messer eine ca. 2 cm tiefe und lange Kerbe an der höchsten Stelle des Muffins schneiden.

Und schon steht der Dirty Carrot Muffin in all seiner Pracht vor Euch!

Was? Das dauert Euch alles zu lange? Na gut, dann hier nun die easy-peasy-Variante:

Dazu benötigt Ihr folgende Zutaten:

  • 12 gekaufte Schokoladenmuffins (am besten mit Schokoladenstückchen)
  • 6 Oreo-Kekse
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Sahne
  • Marzipankarotten (gibt es z.B. in der Backabteilung eines gut sortierten Supermarktes)

Zunächst die Oreo-Kekse zu feinen Krümeln zerbröseln (eventuell mit Hilfe eines Blitzhackers).

Für die Zubereitung des Toppings die Sahne erhitzen und die Schokolade in Stückchen teilen. Die erhitzte Sahne (nicht kochend!) über die Schokoladenstückchen gießen und unter rühren die Schokolade auflösen.

Die Muffins nun mit dieser Ganache bestreichen und dann sofort in die Oreo-Keks-Krümel dippen.

Zu guter Letzt in jeden Muffin eine Marzipankarotte stecken. Dazu am besten mit einem Messer einen kleinen Schnitt an die gewünschte stelle setzen.

Fertig! Das war jetzt doch aber wirklich schnell und einfach, oder?

 

Egal für welche Variante Ihr Euch entscheidet: Viel Spaß und noch mehr Freude und Genuss!

zurück zur Übersicht

Zurück

Kommentare (1)

Bärbel (geschrieben am )

Eine wunderschöne Idee zu Ostern!

Kommentar hinzufügen:

Bitte addieren Sie 1 und 6.*